Landtagswahl 2018


Vielfaltscheck zur Landtagswahl
Lesben- und Schwulenverband (LSVD) Bayern prüft Parteien zur Landtagswahl 2018

München, 19. Juni 2018. Zur Landtagswahl am 14. Oktober hat der LSVD Bayern Wahlprüfsteine an Parteien versendet. Fortschritt, Rückschritt oder Stillstand? Welche Parteien wollen sich wie für Vielfalt und ein diskriminierungsfreies Leben von Lesben, Schwulen, Bisexuellen, trans- und intergeschlechtlichen Menschen (LSBTI) in Bayern stark machen? Diese Frage wird der LSVD im September beantworten können, wenn die Auswertung der Wahlprüfsteine vorliegt.

Hier geht es zu den Wahlprüfsteinen des LSVD Bayern

„Mit 25 Fragen zu 12 Themengebieten werden wir den Parteien vor der Landtagswahl auf den Zahn fühlen. Wer setzt sich in Bayern wirklich für Vielfalt und ein respektvolles Miteinander ein und wer will mit Phrasen ausbremsen? Mit der Auswertung werden wir den Wähler*innen einen Vielfalts-Kompass an die Hand geben und Wahlentscheidungen erleichtern.” erklärt Markus Apel aus dem Landesvorstand des LSVD Bayern.

LSVD-Forderungen zur Landtagswahl 2018 in Bayern

  • Entwicklung eines Aktionsplans gegen Homophobie und Transfeindlichkeit
  • Bildungs- und Lehrpläne LSBTI-inklusiv ausgestalten
  • Vielfalt und Respekt in allen Lebensaltern fördern
  • Homophobe und transfeindliche Hassgewalt bekämpfen
  • LSBTI-inklusive Flüchtlings- und Integrationspolitik umsetzen
  • Vielfalt im Familienland Bayern fördern
  • Diskriminierungsschutz in der Landesverfassung stärken
  • Beratungs- und Unterstützungsstrukturen für LSBTI absichern und über Landesmittel finanzieren
  • Geschlechter- und diversitätsgerechte Gesundheitsversorgung sicherstellen
  • Regenbogenkompetenz für Religions- und Weltanschauungsgemeinschaften erhöhen
  • Für Akzeptanz von vielfältigen Lebensweisen und Identitäten in der Bundespolitik eintreten
  • Sensibilisierung für die Menschenrechte von LSBTI in den internationalen Beziehungen und in der Entwicklungszusammenarbeit.

Pressemitteilung als pdf

Auf dieser Seite werden wir im September auch die Auswertung der Wahlprüfsteine und die jeweiligen Antworten der Parteien veröffentlichen.

Pressekontakt

Markus Apel
Landesvorstand LSVD Bayern
markus.apel@lsvd.de